Platzzustandsbericht

Liebe Mitglieder,
dank diverser Maßnahmen des Greenkeeper-Teams präsentiert sich unser Platz in den Wintermonaten in einem guten Zustand. Wir hatten die Bahnen 10 - 18 fast durchgehend geöffnet und konnten Sommergrüns anspielen. „So gut war das in den Vorjahren schon lange nicht mehr“ – sagen viele Mitglieder, die häufig spielen und das gut vergleichen können. Auch haben wir einige Greenfeespieler von Nachbarclubs begrüßen können, deren Heimatplätze temporär geschlossen waren.

Schneeschimmel auf den Grüns
Allerdings ist jetzt auch witterungsbedingt der „Schneeschimmel“ zurück auf den Grüns. Und aus diesem Grund müssen wir aktuell die Grüns sperren, um sie zu behandeln und daher mit Wintergrüns vorliebnehmen. In beiliegender Info des Greenkeeper-Teams wird detailliert beschrieben, was Schneeschimmel eigentlich ist und wie der Pilz behandelt wird. Wir hoffen, schon in 1 bis 2 Wochen wieder die Sommergrüns öffnen zu können, und werden das dann auch rechtzeitig veröffentlichen.

Beachtung von Regeln
Wir möchten aber ausdrücklich darum bitten, dass sich alle Mitglieder immer an den aktuellen Homepage-Informationen orientieren, und auch dann keine Sommergrüns anspielen, wenn Fahnen stecken – die haben wir jetzt entfernt, damit es keine Missverständnisse gibt. Aber: das erfordert jeweils rd. 2 Stunden zusätzlichen Einsatz unserer Hausmeister und es sollte in unser aller Interesse sein, dass wir dies vermeiden und solche Maßnahmen nicht nötig sind.

Ausblick März
Auch die Bahnen 3 - 9 sind in einem sehr guten Zustand und von der Bespielbarkeit her vergleichbar mit 10 - 18. Allerdings muss hier erst noch gemäht werden, weil das Gras auf den Fairways und das Semi-Rough zu hoch sind. Die großen Maschinen können erst zum Einsatz kommen, wenn wir eine etwas längere Trockenperiode haben. Hoffen wir auf einen schönen Februar, dann sollten wir in wenigen Wochen auch zumindest ab Bahn 3, voraussichtlich dann aber auch wieder direkt ab Bahn 1 starten können.

Stichwort Bahn 1 + 2
Diese werden bei extremer Nässe immer wieder problematisch sein, daher planen wir nun, durch zusätzliche Maßnahmen Abhilfe zu schaffen. Wir hatten bereits im letzten Jahr diverse Maßnahmen eruiert, die teilweise aber sehr aufwendig sind. Wir berichten dann zu gegebener Zeit, wie es weitergeht.

Driving Range
Auch hier greifen die investiven Maßnahmen des letzten Jahres (Hohlspoon-Aerifizierung). Trotz extremer Nässe war die Range – anders als noch im letzten Frühjahr – aufgrund der Schneedecke bzw. vieler eingebohrter Bälle nur kurzzeitig geschlossen. Wir konnten überwiegend mit der Maschine sammeln, hatten dann aber den Ausfall der Ballwaschmaschine zu verkraften. Teilweise haben wir Bälle in Handarbeit aus dem Boden „gepult“ und an dieser Stelle gilt besonderer Dank den rund 15 Mitgliedern, die am Sonntag, dem 28. Januar, innerhalb von knapp 2 Stunden rund 5.000 Bälle „gepult“ haben. Dem vorausgegangen war ein spontaner Aufruf bei einigen Mannschaften – mit einer großen Resonanz, den Club zu unterstützen. Dafür im Namen des ganzen Vorstands: DANKE!

Euer Platzvorstand Udo Kaina

 

- Informationen zum Schneeschimmel -

Zurück