Golfclub Mettmann schützt vom Aussterben bedrohten Steinkauz

Der Steinkauz braucht Hilfe

Der Steinkauz ist eine kleine, ca. 23-27 cm große Eule und in ganz Deutschland stark vom Aussterben bedroht oder schon ganz verschwunden.

Er bevorzugt kurzgemähte Wiesen und Weiden als Lebensraum, die durch alte höhlenreiche Bäume, Streuobstwiesen, Hecken und Kopfweiden vielseitig gegliedert sind. Hier findet der kleine Kauz genügend Mäuse, Käfer und Regenwürmer.

Diese Voraussetzungen passen sehr gut zum Gelände unseres Golfplatzes und den strukturreichen Randgebieten.

Leider sind die Bestände des Steinkauzes auch im Kreis Mettmann stark zurückgegangen. Hauptursache für diesen Rückgang ist der Mangel an geeigneten Brutplätzen/-höhlen sowie die Verschlechterung der Lebensräume durch zunehmende Bebauung. Der Steinkauz ist deshalb auf konkrete Schutzmaßnahmen angewiesen.

Im Rahmen einer Mitglieder-Spendenaktion wurden im GCM neben vielen anderen Nistkästen für Höhlenbrüter auch 4 Steinkauzröhren an geeigneten Stellen auf dem Golfplatzgelände aufgehängt. Weitere Nistmöglichkeiten in Form von 3 Steinkauzkästen wurden durch Mitglieder im Eigenbau erstellt und ebenfalls anpassenden Stellen angebracht.

Im März und April 2020 wurde unter professioneller Federführung eines Steinkauz-Experten vom NABU der gesamte ländliche Raum der Stadt Mettmann auf letzte Vorkommen untersucht und kartiert.

Das Ergebnis: An insgesamt 4 Stellen wurden noch Steinkäuze gefunden, u.a. südlich vom Golfplatz.

Die Erfahrung zeigt, dass nur großflächiger Steinkauzschutz durch ein Angebot vieler Nistmöglichkeiten Erfolg verspricht. Es ist geplant, in Randbereichen des Golfplatzes an weiteren Stellen Steinkauzkästen/-röhren aufzuhängen. Dadurch können wir Lücken schließen und Jungtiere auf den vorteilhaften Lebensraum im Golfclub Mettmann aufmerksam machen.

Wir unterstützen hierdurch den Versuch, den Bestand des Steinkauzes zu stabilisieren.

Anfang Juni ist eine Brutkontrolle in den Steinkauz-Kästen und -Röhren des GCM vorgesehen.

Den Steinkauz gibt es übrigens als Headcover im Golfshop Mettmann.

FR/HH - 07.05.2020

 

Zurück