Bitte rechnen Sie 8 plus 4.

EDS - immer wieder wichtig

  1. Ein Extra-Day-Score (EDS) ist ein vorgabewirksames Stableford-Nettoergebnis über neun oder 18 Löcher, das unter vorgabewirksamen Bedingungen nach Ziffer 3.6.1 und Ziffer 3.8 des EGA-Vorgabensystems erzielt worden ist.

  2. Jeder Spieler der Vorgabenklassen 2-6 (Clubvorgaben) muss die Möglichkeit haben, EDS Runden zu spielen.

  3. Eine EDS-Runde kann nur auf einem Platz eines DGV-Mitglieds gespielt werden, für das ein gültiges Course-Rating besteht.

    Der Zähler des Spielers muss eine EGA-Stammvorgabe von -36 oder besser haben.

    Im Rahmen eines nicht vorgabenwirksamen Wettspiels kann keine EDS-Runde gespielt werden.

  4. Extra-Day-Scores dürfen von Spielern der EGA-Vorgabenklassen 2 bis 6 eingereicht werden.

    Runden von Spielern der Vorgabenklasse 1 zur Wiederzuerkennung oder Reaktivierung einer Stammvorgabe sind keine EDS-Runden, sondern werden nach Ziffer 3.14 gespielt.

  5. Ein Extra-Day-Score ist nur dann vorgabenwirksam, wenn der Spieler sich vor Beginn der Runde im Sekretariat der zu spielenden Anlage registriert hat. Das DGV-Mitglied muss hierzu folgende Daten vorab festhalten:

    Datum der Runde;
    Name des Spielers;
    Name und Vorgabe des Zählers;
    Anzahl der zu spielenden Löcher;
    Farbe der Zählabschläge, von denen gespielt wird.

  6. Für die EDS-Runde ist eine Zählkarte mit dem Namen des Spielers, dem Datum der Runde und der Spielvorgabe zu führen. Die vom Spieler und Zähler unterschriebene Zählkarte ist unverzüglich nach Beendigung der EDS-Runde bei der Spielleitung einzureichen.

  7. Versäumt es ein Spieler, die Zählkarte seiner EDS-Runde so bald wie möglich bei der Spielleitung einzureichen, so gilt dies als „No Return“ (siehe Ziffer 3.6. des EGA-Vorgabensystems).

  8. Eine EGA-Stammvorgabe der Klasse 1 kann nicht in einer EDS-Runde erspielt werden.
    Beispiel 1: Ein Spieler mit einer DGV-Stammvorgabe 4,8 erspielt in einer EDS-Runde 41 Stableford-Nettopunkte. Seine EGA-Stammvorgabe wird um 0,3 auf 4,5 herabgesetzt und nicht um 0,7 auf 4,1.

  9. Gespielt wird nach den offiziellen Golfregeln (einschl. Amateurstatut) des Deutschen Golf-Verbandes e.V. und den Platzregeln des Golfclubs Mettmann e.V.

  10. EGA - Vorgabenkassen
    EGA -Vorgaben sind in die folgenden sechs EGA -Vorgabenklassen unterteilt:
DGV
Vorgabenklasse
DGV Stammvorgabe/
Clubvorgabe
Pufferzone
(Stableford-Nettopunkte)
18 Loch
Pufferzone
(Stableford-Nettopunkte)
9 Loch
1 bis 4,4 35 - 36  
2 4,5 bis 11,4 34 - 36 35 - 36
3 11,5 bis 18,4 33 - 36 35 - 36
4 18,5 bis 26,4 32 - 36 34 - 36
5 26,5 bis 36,3 - -
6 37 bis 54 - -


11. Anmelder einer EDS-Runde entrichten im 5 € Gebühr m Sekretariat.

Der Spielausschussreateriat.

Mettmann, 02. März 2016